Impressum  |  

Partner  |  

Bier-Kompendium  |  

Datenschutzerklärung  |  

Sie sind hier: 

>> aufgelassene Brauereien M - Z  >> T  >> Trosdorf 

Trosdorf (Oberfranken)

Brauerei Steuer - 1884 bis 1968

Trosdorfer Hauptstraße 9
96120Bischberg - Trosdorf

Die Brauerei Steuer ist seit 1884 im Besitz der Familie Bayer/Steuer, die auch heute noch den Gaststättenbetrieb weiterführt. Das Anwesen mit der alten Hausnr. 9 war michelsbergischer Besitz und hatte wohl immer schon das Brau- und Schenkrecht inne. Durch die Heirat der Witwe Anna Hofmann mit Georg Steuer aus Kreuzschuh im o.g. Jahr kam der Hof schließlich in die Hände der heutigen Besitzer. Fritz Steuer führte die Brauerei von 1933 bis 1960, sein Sohn Johann Steuer bis 1968. Danach wurde der Braubetrieb eingestellt und man führte Bier der Schloßbräu Trabelsdorf. Nach deren "Fast-Zusammenbruch" gibt es jetzt Maisel-Biere aus Bamberg.
www.bierdeckel-franken.de

 


 

Brauerei Wachter - 1848 bis 1975

Trosdorfer Hauptstraße 22
96120Bischberg - Trosdorf

Die Brauerei Wachter war von allen Brauereien im Gemeindebereich Bischberg die größte und bedeutendste. Auf dem Haus mit der alten Hausnr. 22 bestand von alters her ein Brau- und Schenkrecht. Im Jahr 1848 kaufte Christoph Wachter das Anwesen von Jos. Held, der zuvor Wasserwirt in Bischberg gewesen war. Seitdem ist die Brauerei in Familienbesitz und kam über Johann Wachter (1888) an wiederum Johann Wachter (1919) und schließlich 1967 an Alfred Wachter. Die Brauerei blühte auf und wurde schließlich für Großbrauereien interessant. 1974 kaufte sich die Sandlerbräu Kulmbach ein und 1975 wurde der Braubetrieb in Trosdorf endgültig eingestellt. Danach wurde einige Jahre von der Mönchsbräu Helmbrechts, die ebenfalls zur Sandlerbräu Kulmbach gehörte, Flaschenbier mit Etiketten "Wachter-Bräu Trosdorf" hergestellt und in Supermärkten in ganz Deutschland vertrieben. www.bierdeckel-franken.de